taggrs-logo

Case study: Flowhub zusätzliche Daten durch Server side tracking kombiniert mit Server Side CDN

Case-study-Flowhub-additional-data-through-Server-Side-Tracking-combined-with-Server-Side-CDN

Flowhub stand vor der Herausforderung, seine Datenerfassung zu optimieren. Die Aufgabenstellung war klar: Implementierung von Server side tracking und Hinzufügen eines CDN zur Maximierung der Datenerfassung.

Implementierung von Server side tracking

Als erstes richten wir das Server Side tracking ein. Plattformen, die für Server side tracking eingerichtet sind:

  • Google Analytics
  • Google Ads
  • Facebook
Server Container

Außerdem wurden TAGGRS Tracking Tags hinzugefügt, so dass wir im Dashboard sehen können, wie viele zusätzliche Daten Server Side Tracking für Flowhub generiert hat. Dieser Ansatz führte zu einer Verbesserung der gemessenen Datenmenge um 7,27%.

Server Side

Hinzufügen eines CDN

Die Analyse des TAGGRS Dashboards zeigt, dass viele Besucher Safari verwenden. Um die Einschränkungen des Safari-Browsers zu umgehen, haben wir ein CDN implementiert. Dies gleicht IP-Adressen aus und verringert die Beschränkung von Safari auf Cookies.

Dashboard

Integration von CDN mit Server side tracking

Die Integration eines Content Delivery Networks (CDN) mit Server side tracking bietet mehrere Vorteile. Mithilfe der CDN-Funktionalität können wir die Custom Domain des Server Side Google Tag Managers (sGTM) rotieren lassen. Daher wird der sGTM-Datenverkehr über den DNS-Anbieter der Website geleitet.

Vorteile:

  • Die IP-Adressen der Website und der sGTM-Domäne stimmen überein.
  • Von Server Side gesetzte Cookie werden als First-party cookies behandelt.

Fortgeschrittene AdBlocker blockieren oft Third-party cookies, aber durch die Integration von CDN mit Server side tracking gelten Cookies als First-party cookies und werden daher nicht von AdBlockern blockiert.

Das Ergebnis? Nach der Implementierung des Server Side CDN sind auf dem Dashboard zusätzliche Messwerte von +11,29% zu sehen. Dies ist ein Anstieg von +4,02% im Vergleich zur Zeit vor der CDN-Einführung.

vorher-und-nachher-cdn-set-up-taggrs

Outro

Durch die Implementierung von Server side tracking und die Integration eines CDN konnte Flowhub seine Datenerfassung optimieren. Dieser Ansatz führte zu einer Verbesserung der gemessenen Daten um 11,29%. Durch die Kombination dieser Technologien war Flowhub in der Lage, Browser-Beschränkungen wie die von Safari zu umgehen und einen zuverlässigen Datenstrom zu erhalten, der für ihre Marketingkampagnen unerlässlich ist.

Bereit für die nächste Stufe?

Starten Sie mit Server Side Tracking und erzielen Sie mehr Umsatz und Konversionen in einer Welt ohne Third-Party-Cookies.