taggrs-logo

WooCommerce Data Layer Plugin von TAGGRS

TAGGRS-data-layer-plugin-2

Haben Sie einen WooCommerce-Webshop? Dann wissen Sie, wie wichtig es ist, genau zu verstehen, was auf Ihrer Website passiert. Welche Produkte ziehen die meiste Aufmerksamkeit auf sich? Wie oft werden sie in den Einkaufswagen gelegt? Diese Art von Fragen ist für Ihren Erfolg von entscheidender Bedeutung. Und genau hier kann das TAGGRS WooCommerce Data Layer Plugin (Wordpress) helfen.

In diesem Blog tauchen wir tiefer in die Welt des WooCommerce Data Layer Plugins ein. Keine Sorge, Sie müssen kein Experte für Codierung oder komplizierte Software sein. Ein einfaches Plugin wird Ihnen den Einstieg erleichtern. Fangen wir an!

Kernpunkte 🔑

  1. Einfache Integration: Das TAGGRS Data Layer Plugin für WooCommerce vereinfacht die Einrichtung eines Data Layers mit Google Tag Manager, ohne dass Sie ein Experte in Sachen Programmierung sein müssen.
  2. Eingehende Einblicke: Durch die Erfassung von Kundeninteraktionsdaten bietet das Plugin wertvolle Einblicke in das Kundenverhalten, die für die Optimierung Ihrer Verkaufsstrategie und die Verbesserung der Konversionsraten unerlässlich sind.
  3. Benutzerfreundliche Installation: Das Plugin kann leicht heruntergeladen, in WordPress hochgeladen und mit einem Schritt-für-Schritt-Konfigurationsprozess aktiviert werden.
  4. Umfassende Datenerfassung: Das TAGGRS-Plugin sammelt Daten aus verschiedenen Kundeninteraktionen und integriert sie in den Google Tag Manager, wodurch wertvolle Daten für die Analyse und Optimierung zur Verfügung stehen.

Was ist eine Datenschicht?

Eine Datenschicht ist eine Informationsebene, die wesentliche Daten über Ihre E-Commerce-Aktivitäten enthält. Denken Sie an verkaufte Produkte, Preise, Versandkosten und Größen – alles wichtige Informationen für Sie als Webshop-Betreiber.

Eine Datenschicht selbst einzurichten kann kompliziert sein. Zum Glück ist das mit der WooCommerce Google Analytics-Integration ein Kinderspiel. Mit diesem Plugin können Sie mit wenigen Klicks einen Data Layer erstellen und diesen in den Google Tag Manager integrieren.

Mit einem Data Layer erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die Art und Weise, wie Kunden mit Ihrem Webshop interagieren. Sie hilft bei der Erfassung wertvoller Daten wie Besucherverhalten, Klickmuster und Kaufdaten. Diese Erkenntnisse sind entscheidend für die Optimierung Ihrer Verkaufsstrategie und die Verbesserung Ihrer Konversionsraten.

data-layer-purchase-event-google-tag-manager

Wie funktioniert das TAGGRS Data Layer Plugin für WooCommerce?

Es ist eigentlich ganz einfach. Das Plugin sammelt Daten aus verschiedenen Interaktionen auf Ihrer Website und sendet sie an Ihre Analyseplattform. Ob ein Kunde ein Produkt ansieht, etwas in den Warenkorb legt oder einen Kauf abschließt, alles wird aufgezeichnet.

Das TAGGRS Data Layer Plugin für WooCommerce funktioniert in ein paar einfachen Schritten:

  1. Datenerfassung: Wenn ein Besucher eine Aktion auf Ihrer Website durchführt (z. B. ein Produkt ansieht oder in den Warenkorb legt), zeichnet das Plugin diese Interaktionen auf.
  2. Speicherung in der Datenschicht: Die gesammelten Daten werden in der Datenschicht der Website gespeichert, einem zentralen Knotenpunkt für Nutzerdaten.
  3. Google Tag manager Integration: Die Datenschicht kommuniziert mit dem Google Tag Manager (GTM), der die Daten zur Verarbeitung abruft.
  4. Senden an Analytics: GTM sendet die verarbeiteten Daten zur Analyse an Ihre Analytics-Plattform (z.B. Google Analytics).
  5. Analyse und Optimierung: In Ihrer Analyseplattform können Sie die Daten analysieren, um Erkenntnisse für Marketingstrategien und die Optimierung der Nutzererfahrung zu gewinnen.

Einbauverfahren

Die Installation des Plugins ist einfach:

1. Plugin über GitHub herunterladen

download-taggrs-data-layer-plugin-from-github

Laden Sie das TAGGRS Data Layer Plugin über GitHub herunter, indem Sie auf Code gehen und dann auf Download ZIP klicken.

2. Plugin in Wordpress hochladen

add-taggrs-data-layer-plugin-to-wordpress-add-plugins

Laden Sie die Datei in Wordpress unter Add New Plugin hoch und entpacken Sie die Datei.

3. Plugin aktivieren

activate-taggrs-data-layer-server-side-tracking-plugin

Aktivieren Sie anschließend das Plugin über den Bildschirm in WordPress.

4. Konfigurieren Sie das TAGGRS-Plugin

go-to-taggrs-data-layer-server-side-plugin-on-wordpress

Konfigurieren Sie das Plugin über das TAGGRS-Menü, indem Sie auf das Symbol klicken.

5. GTM-Einstellungen hinzufügen

fill-in-gtm-settings-container-code-taggrs-data-layer-plugin-server-side-tracking-wordpress

Unter GTM Settings. Geben Sie den GTM-Code für die Verknüpfung mit Google Tag Manager ein. Dies ist der GTM-Code des Web Containers.
Für das Enhanced Tracking Script können Sie die gleiche Subdomain wie für den Server Container verwenden.

6. GTM-Einstellungen hinzufügen Teil 2

adding-subdomain-for-enhanced-tracking-script-taggrs-data-layer-plugin

Möchten Sie das TAGGRS Enhanced Tracking Script verwenden? Dann fügen Sie hier Ihre Subdomain hinzu.

7. Wählen Sie die Events für den Data Layer aus

select-events-taggrs-data-layer-plugin-woo-commerce

Unter der Überschrift Ereignisse können Sie ankreuzen, welche Ereignisse Sie in der Datenebene haben möchten. Wenn der Container konfiguriert ist, sehen Sie auch Ihre TAGGRS Container Details unter Ihrem Dashboard. Vermissen Sie Events wie PageView? Diese enthalten bereits automatisch den Google Tag Manager selbst.

8. Zusätzliche Merkmale

wordpress-dashboard-taggrs-plugin-feature-container-details

In Ihrem WordPress Dashboard gibt es jetzt eine Kopfzeile mit allen TAGGRS Container Details mit den folgenden Details:

Es werden die folgenden Daten angezeigt:

  • Name des Containers
  • URL markieren
  • Plan
  • Limit anfordern

Schlussfolgerung

Die Welt des elektronischen Handels ist komplex und entwickelt sich ständig weiter. Für Webshop-Betreiber wie Sie ist es entscheidend, jeden Aspekt der Kundeninteraktion zu verstehen und zu nutzen. Das TAGGRS Data Layer Plugin für WooCommerce ist eines von vielen TAGGRS Tools und bietet eine schlanke, effiziente Möglichkeit, wertvolle Daten über das Kundenverhalten und die Interaktionen auf Ihrer Website zu sammeln und zu analysieren. Sie verlassen sich nicht mehr auf Vermutungen oder begrenzte Erkenntnisse. Stattdessen erhalten Sie Zugang zu detaillierten und genauen Daten, die für eine fundierte Entscheidungsfindung unerlässlich sind.

Bereit für die nächste Stufe?

Starten Sie mit Server Side Tracking und erzielen Sie mehr Umsatz und Konversionen in einer Welt ohne Third-Party-Cookies.