taggrs-logo

Facebook Event Match Quality Score – Alles was Sie wissen müssen

Facebook-Event-Match-Quality-Score-Everything-you-need-to-know

In diesem ausführlichen Artikel befassen wir uns heute mit dem Facebook Event Match Quality-Score. Dieser Wert ist ein wichtiger Indikator dafür, wie gut die vom Server gesendeten Kundendaten mit den Facebook-Nutzerkonten übereinstimmen, was sich direkt auf die Leistung und Genauigkeit von FB-Werbekampagnen auswirkt.

Wir erörtern, was dieser Wert bedeutet, warum er wichtig ist und wie sich die jüngsten Änderungen am Datenschutz, z. B. das iOS 16-Update, auf die Dynamik des Event-Abgleichs ausgewirkt haben. Wir geben auch Einblicke in Techniken zur Verbesserung der Event-Match-Qualität, wie z. B. die Einrichtung einer benutzerdefinierten Domain und die Ermittlung der richtigen Parameter für eine effektive Datenübertragung.

Wichtige Punkte 🔑

  1. Der Facebook Event Match Quality Score ist ein Schlüsselindikator, der misst, wie genau die vom Server gesendeten Kundendaten mit den Facebook-Nutzerkonten übereinstimmen, was für gezielte Werbekampagnen unerlässlich ist.
  2. Effektive Benutzerabgleichstechniken wie deterministischer und probabilistischer Abgleich spielen eine Schlüsselrolle bei der Verbesserung der Qualität des Event-Abgleichs.
  3. Jüngste Änderungen in der Datenschutzgesetzgebung, wie z. B. die Aktualisierung von iOS 16, haben sich erheblich auf die Methoden und die Wirksamkeit des Abgleichs von Events ausgewirkt.
  4. Die Optimierung des Event Match Quality Score erfordert Strategien wie die Einrichtung von Custom Domains und die sorgfältige Auswahl relevanter Datenparameter.

Was ist der Facebook Event Match Quality Score?

Der Facebook Event Match Quality Score ist ein Indikator für die Effektivität, mit der von Servern gesendete Kundendaten Events mit Facebook-Benutzerkonten verknüpfen.

Wenn die Punktzahl steigt, bedeutet dies, dass genauere Kundendaten an Facebook gesendet wurden. Dies führt zu einer besseren Leistung der Anzeigen, da Facebook diese Daten nutzt, um die Anzeigen effektiver auf die richtigen Zielgruppen zuzuschneiden.

Durch eine umfassende Auswertung der gesendeten Kundeninformationen ermöglicht dieser Score den Vermarktern eine Feinabstimmung ihrer Targeting-Strategien, um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Unten sehen Sie ein Beispiel für eine EMQ-Bewertung aus dem Event New Registration.

Events

Allgemeine Benutzerangelegenheiten

  1. Deterministischer Abgleich: Dies ist die direkteste Form des Benutzerabgleichs. Sie erfordert spezifische und eindeutige Nutzerdaten, wie z. B. E-Mail-Adressen oder Telefonnummern, die es Facebook ermöglichen, eine direkte Verbindung zwischen einer Aktion auf Ihrer Website und einem einzelnen Nutzer auf der Plattform herzustellen.
  2. Probabilistisches Matching: Diese Methode ist komplexer und verwendet statistische Modelle, um die Wahrscheinlichkeit zu berechnen, dass ein anonymer Besucher mit einem bekannten Benutzer übereinstimmt. Diese Technik ist nützlich, wenn die verfügbaren Informationen für einen deterministischen Abgleich nicht ausreichen.

Das Aufkommen des Datenschutzes und die Folgen für die Qualität von Eventspielen:

Mit den jüngsten Entwicklungen in der Datenschutzgesetzgebung, wie z. B. dem Update iOS 16, hat sich die Art und Weise, wie personenbezogene Daten erfasst und verwendet werden, drastisch verändert. Diese Veränderungen haben erhebliche Auswirkungen auf die Qualität des Abgleichs von Events, da die traditionellen Methoden der Datenerfassung an Effizienz verloren haben. Als Reaktion darauf müssen die Vermarkter neue Strategien entwickeln, die sowohl die Datenschutzanforderungen erfüllen als auch die Wirksamkeit ihrer Kampagnen aufrechterhalten.

Warum die Qualität von Events wichtig ist

Ein hoher EMQ-Wert bedeutet, dass Anzeigen genauer bestimmten Nutzeraktionen zugeordnet werden können, was zu einer besseren Ausrichtung und Optimierung der Anzeigenschaltung führt.

Hier finden Sie eine umfassendere Tabelle der Parameter für Kundeninformationen, die Facebook für den Abgleich verwendet, geordnet nach der geschätzten Bedeutung:

Parameter KundeninformationBeschreibungBedeutung für die Spielqualität von Events
E-MailPersönliche oder geschäftliche E-Mail-Adresse des Nutzers.Wichtig für die eindeutige Identifizierung des Benutzers.
Handy-NummerRufnummer des Benutzers.Wichtig für die sofortige Kommunikation und Identifizierung.
IP-Adresse und Benutzer-AgentEindeutige Netzwerkadresse des Benutzers und Browser-Eigenschaften.Erforderlich für alle Web-Events.
fbp (Browser-ID)Eindeutige Kennung des Browsers, die häufig zur Nachverfolgung verwendet wird.Sollte bei jedem Server-Ereignis übermittelt werden.
fbc (ID anklicken)Eindeutige ID für Klickereignisse aus Facebook-Werbeanzeigen.Wichtig für die Verfolgung von Anzeigeninteraktionen.
VornamenDer erste Name des Benutzers.Hilft bei der Verfeinerung des Nutzerabgleichs.
NachnameDer Nachname des Benutzers.Unterstützt eine genauere Benutzeridentifizierung.
Datum der GeburtDas Geburtsdatum des Benutzers.Kann bei der demografischen Zielgruppenansprache helfen.
GeschlechtGeschlecht des Benutzers.Nützlich für geschlechtsspezifische Marketingstrategien.
AdresseAdressangaben, einschließlich Stadt, Bundesland, Postleitzahl und Landesvorwahl.Wichtig für standortbezogenes Targeting.
Facebook Log IDEindeutige Kennung für Nutzer auf Facebook.Wichtig für den direkten Nutzerabgleich.

Leads ID
Die ID, die mit einem von Meta’s Lead Ads generierten Leads verbunden ist.Hilft bei der Verfolgung bleispezifischer Aktivitäten.
Abonnement-IDEindeutiger Bezeichner für Abonnements oder Mitgliedschaften.Kann helfen, die Kundentreue zu ermitteln.
Externe IDExterner Bezeichner, der für die Verknüpfung von Benutzerdaten verwendet wird.Nützlich für die Verknüpfung von Daten aus verschiedenen Quellen.

Wie die Qualität von Events berechnet wird

Die Berechnung der Qualität von Events ist ein komplexer Prozess, der sowohl die Qualität als auch die Quantität der eingereichten Kundeninformationen berücksichtigt. Sie berücksichtigt die Genauigkeit der Daten und die Häufigkeit, mit der sie mit Facebook-Konten übereinstimmen. Dieser Wert wird täglich aktualisiert und bietet wertvolle Einblicke in die Effektivität Ihrer Datenerfassungsmethoden.

Wo können Sie die EMQ finden?

Sie finden diesen EMQ-Score im Events Manage. Gehen Sie zu Facebook Business Manage ⮕ Datenquellen ⮕ Datensätze ⮕ Öffnen im Events Manage ⮕ Pixels auswählen ⮕ Übersicht.

Events
Events

Was ist eine durchschnittliche Qualitätsbewertung für Events?

Der Durchschnittswert für die Qualität des Events (max. 10/10) kann je nach Art des Events und der Qualität der gesendeten Daten variieren.

Page View und View Content Events haben normalerweise die schlechteste Trefferqualität. Dies liegt vor allem daran, dass diese Events erfasst werden, wenn die Besucher die Website verlassen und noch keine Daten geliefert haben. Die Qualitätsbewertung für solche Events liegt normalerweise zwischen 3/10 und 5/10.

Andere Events wie ” Zahlungsinformationen hinzufügen ” und ” Kauf” sollten viel mehr Kundeninformationen liefern, da Besucher in dieser Phase des Trichters in der Regel viele persönliche Daten wie E-Mail-Adresse und Postleitzahl mitgeteilt haben. Für Ereignisse, die tiefer im Trichter liegen, sollten Sie eine Punktzahl von 6+ erwarten.

rating brakedown facebook emq score

Viele Menschen machen sich Sorgen, wenn sie ein Event Match Quality um die 6. Das muss nicht so schlimm sein. Facebook sendet so viele Vorschläge zur Verbesserung der Qualität von Events, weil es so viele Nutzerdaten wie möglich sammeln möchte.

Optimierung der Facebook Event Match Quality

Wie können Sie die Facebook Event Match Quality verbessern?

Indem Sie sicherstellen, dass Sie alle Parameter weitergeben, die Facebook für eine optimale Zuordnung benötigt, erhöhen Sie die EMQ. Wenn Sie die folgenden Schritte befolgen, können Sie die Menge und Qualität der Daten, die Sie an Facebook senden, verbessern, was zu einer höheren Event Match Quality-Punktzahl und besseren Kampagnenergebnissen führt.

Am wichtigsten ist, dass die EMC der von Ihnen eingebrachten Umsetzungen eine gute Note haben. Hier versucht Facebook am meisten zu lenken.

1. Benutzerdefinierte Domäne einrichten

Wenn Sie die Facebook Conversion API über Google Tag Manager einrichten, ist es ratsam, eine Custom Subdomain für Ihre Tagging server URL zu verwenden. Auf diese Weise wechseln Sie von einem 3rd-Party-Cookie zu einem 1st-Party-Cookie, was die Tracking-Genauigkeit erhöht und _fbp und _fbc korrekt setzt. Dies ist zwar nicht zwingend erforderlich, trägt aber zur Verbesserung Ihrer Facebook-Match-Qualitätsbewertung bei. Damit die Facebook Conversion API funktioniert, müssen Sie zunächst einen Server-Container konfigurieren. Lernen Sie, die Grundlagen des GTM Server Side Tracking einzurichten.

2. Welche Parameter benötige ich?

Als nächstes müssen Sie selbst entscheiden, welche Parameter Sie benötigen. Sie können dies überprüfen, indem Sie sich die Qualitätsbewertung des Events ansehen und feststellen, welche Parameter unter Empfehlung fehlen. Sie können sich auch dafür entscheiden, alles weiterzuleiten, um eine größtmögliche Messbarkeit zu erreichen. Das folgende Beispiel zeigt ein View Content Event. Dieser hat bereits eine gute Bewertung von 7/10. Um dieses Ergebnis weiter zu verbessern, empfiehlt Facebook das Hinzufügen von Parametern:

  • E-Mail
  • Rufnummer
  • Facebook Log ID
  • Externe ID
facebook event match quality score example events manager

Nun, da Sie wissen, welche Parameter Sie alle hinzufügen müssen, ist es an der Zeit, sie im Google Tag Manager einzurichten. Nicht alle Parameter sollten auf dieselbe Weise von GTM gesendet werden. Diese Event-Parameter lassen sich in drei Kategorien einteilen.

Parameter hinzufügen durch:

  • Data Layer
  • Eingebaute GTM-Variablen
  • Cookies
Data LayerEingebaut bei GTMCookie
Gehashte E-MailIP-Adresse des KundenKlick-ID – fbc
Hashed-TelefonnummerClient-Benutzer-AgentBrowser-ID – fbp
Facebook Log ID
Geschlecht
Datum der Geburt
Nachname
Erster Name
Stadt
Staat
ZIP
Land

Facebook Log ID – External ID – Subscription ID – Leads ID sind Parameter, die wenig genutzt werden und daher in diesem Blog nicht erwähnt werden. Sollten Sie diese Daten zur Verfügung haben, ist es hilfreich, die EMQ zu erhöhen.

1. Senden von Nutzdatenparametern über Data Layer

Die erste Kategorie ist das Hinzufügen von Parametern aus einem Data Layer. Um bestimmte Kundendaten zu sammeln, ist es notwendig, einen Data Layer auf Ihrer Website zu implementieren. Mit einem Data Layer können Sie Benutzerdaten sammeln und strukturieren und diese Daten z.B. an Facebook weiterleiten.

Sie können einen Data Layer manuell entwickeln, aber es gibt auch gute Plugins für viele Plattformen, die Ihnen viel Zeit sparen:

In dem folgenden Beispiel ist alles enthalten. Sie müssen also darauf achten, dass Sie so viele Kundendaten wie möglich angeben:

window.dataLayer.push({
    'event': 'purchase',
    'ecommerce': {
        'transaction_id': 'T12345',
        'affiliation': 'Online Store',
        'value': 69.98,
        'currency': 'EUR',
        'tax': 5.00,
        'shipping': 5.00,
        'coupon': 'TESTCOUPON',
        'items': [{
            'item_id': 'SKU12345',
            'item_name': 'Cool T-Shirt',
            'item_category': 'Apparel',
            'item_variant': 'Blue',
            'price': '19.99',
            'quantity': 1
        }],
        'user_properties': {
            'email': '[email protected]',
            'phone_number': '+11234567890',
            'address': {
                first_name: 'John',
                last_name: 'Doe',
                street: '123 Lemon',
                city: 'Some city',
                region: 'FR',
                country: 'NL',
                postal_code: '12345',
            },
        }
    }
});

Die Nutzerdaten(Enhanced Conversions), die nun über den data layer in GTM einfließen, sollten dann zusammen mit Facebook Pixel / Conversion API gesendet werden. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für die Aufnahme von E-Mail-Daten.

Mails mit Facebook versenden (Web Container)

Sie haben also einen funktionierenden Data Layer. Nun müssen wir dafür sorgen, dass diese Daten ordnungsgemäß in GTM eingehen. Dazu erstellen wir eine Variable und fügen sie dann dem gewünschten Tag hinzu. Gehen Sie zu Variablen und klicken Sie auf New. Geben Sie Folgendes ein:

  • Variabler Name = EC – E-Mail
  • Variable Configuration = Data Layer-Variable.
  • Data Layer Variable Name = ecommerce.user_data.email
  • Data Layer Version = kann beibehalten werden
Variable

Speichern Sie dann die Variable, indem Sie auf Save klicken.

Sie können dies für alle Kundendaten tun. Nachstehend finden Sie eine Tabelle mit den Variablen und dem dazugehörigen Data Layer Variable Name. Die übrigen Einstellungen sind oben beschrieben.

Die folgenden Key Path basieren auf dem Standard GA4 Data Layer. Wenn Sie eine andere Art von Data Layer verwenden, kann der Key Path anders aussehen.

VariableKey Path
EC – Facebook-Login-IDecommerce.facebook_login_id
EC – E-Mail SHA256 gehashtecommerce.user_data.email_hashed
EC – Telefon SHA256 gehashtecommerce.user_data.phone_hashed
EC – Name_Vornameecommerce.user_data.first_name
EC – letzter_nameecommerce.user_data.last_name
EC – Geschlechtecommerce.user_data.gender
EC – Stadtecommerce.user_data.city
EC – Geburtsdatumecommerce.user_data.date_of_birth
EC – Regionecommerce.user_data.state
EC – Postleitzahlecommerce.user_data.postcode

Da die E-Mail-Daten nun über eine Variable in GTM ankommen, fügen wir sie dem gewünschten Tag hinzu. Gehen Sie zu Tags und wählen Sie dann die Tags aus, denen Sie die Variable hinzufügen möchten. In unserem Fall (Beispiel) werden wir die Variable zum Facebook Purchase Event hinzufügen. Gehen Sie zu den Pixels und stellen Sie dann unter Parameter für Kundeninformationsdaten die Variable so ein, wie Sie sie im folgenden Beispiel sehen. Speichern Sie dann den Tag und denken Sie daran, den Container nicht live zu schalten.

Event data

Die Maildaten werden nun vom data layer über das GTM Facebook Pixel an Facebook weitergeleitet.

Mail zusammen mit Facebook versenden (Server Container)

Wir werden dasselbe im Server Container tun, indem wir eine Variable zur Facebook Conversion API hinzufügen. Gehen Sie zum Server Container und erstellen Sie eine neue Variable.

  • Variabler Name = E-Mail
  • Variable Type = Event data
  • Key Path = x-ga-mp2-user_properties.email
(Server Container)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Key Path, die zu den erforderlichen Variablen gehören. Diese Key Path basieren auf dem Standard GA4 Data Layer. Wenn Sie eine andere Art von Data Layer verwenden, kann der Key Path anders aussehen.

VariableKey Path
Gehashte E-Mailx-ga-mp2-user_properties.email
Hashed-Telefonnummerx-ga-mp2-user_properties.phone
Erster Namex-ga-mp2-user_properties.first_name
Nachnamex-ga-mp2-user_properties.last_name
Geschlechtx-ga-mp2-user_properties.gender
Stadtx-ga-mp2-user_properties.city
Staatx-ga-mp2-user_properties.region
Reißverschlussx-ga-mp2-user_properties.postal_code
Datum der Geburtx-ga-mp2-user_properties.date_of_birth
x-ga-mp2-user_properties.fb_login_id

Speichern Sie dann die Variable. Jetzt werden wir diese Variable zusammen mit der Facebook Conversion API senden. Gehen Sie zum FB Conversion API-tag und geben Sie unter Benutzerdaten Folgendes ein:

Conversion

So können Sie dies schließlich für alle Benutzerdaten tun. So könnte die Facebook Conversion API letztendlich aussehen. Sie übermitteln jetzt so viele Kundendaten wie möglich.

Conversion

2. Benutzerdaten, die mit den eingebauten GTM-Parametern gesendet werden

Die nächste Kategorie befasst sich mit dem Hinzufügen von Parametern, die bereits standardmäßig in Google Tag Manager verfolgt werden, auch ohne Verwendung eines erweiterten Data Layers. Eine der eingebauten Variablen in dieser Kategorie ist die IP-Adresse.

Diese Variable,“ip_override“, wird automatisch mit allen GA4-Events an die Server Container gesendet, die sie dann in die Event data aufnehmen.

Erstellen Sie eine neue Variable, indem Sie zu Variablen gehen und hier auf New klicken. Geben Sie dann Folgendes ein.

  • Variabler Name: ip_override
  • Variable Type: Event data
  • Key Path: ip_override
create ip override variable gtm webcontainer 1

Für User agent ist dies.

  • Variabler Name: Benutzer-Agent
  • Variable Type: Event data
  • Key Path: user_agent
(Server Container)

Diese fügen Sie dann der Facebook Conversion API hinzu, wiederum unter Benutzerdaten.

Conversion

Damit sind wir bei der letzten Kategorie angelangt. Benutzerdaten, die in Cookie enthalten sind. Wie bei den Benutzerdaten werden wir diese über den Data Layer im Web Container und im Server Container einstellen.

Wir werden zunächst eine neue Variable erstellen. Gehen Sie zu Variablen und klicken Sie auf New. In diesem Beispiel verwenden wir das Cookie fbc, aber das funktioniert genauso wie beim Cookie fbp.

Geben Sie die Variable auf folgende Weise ein:

  • Variabler Name = Facebook – fbc
  • Variable Typ = 1st-Party Cookie
  • Name des Cookies = _fbc
(Web Container)

Speichern Sie dann die Variable, indem Sie auf Save klicken. Anschließend fügen wir diese Variable zum GA4-configuration tag (Google Tag) hinzu, damit sie an den Server Container gesendet wird. Gehen Sie zum Google Tag und fügen Sie unter Event Parameter die Variablen hinzu, die Sie gerade erstellt haben. Dann speichern Sie das Tag und schalten den Container live.

GA4 Configuration Tag

Nun, da die Event data innerhalb des Server Containers weitergeleitet werden, müssen wir sicherstellen, dass sie vom Server Container empfangen und an Facebook weitergeleitet werden. Erstellen Sie wieder eine neue Variable.

Geben Sie dann für das Cookie fbc Folgendes ein.

  • Variabler Name = fbc
  • Variable Type = Event data
  • Key Path = x-fb-ck-fbc
(Server Container)

Für das Cookie fbc geben Sie Folgendes ein.

  • Variabler Name = fbp
  • Variable Type = Event data
  • Key Path = x-fb-ck-fbp
(Server Container)

Wir werden diese 2 Variablen zur Facebook Conversion API hinzufügen. Gehen Sie zur FB Conversion API und fügen Sie die folgenden Event-Parameter unter Benutzerdaten hinzu.

Conversion

Schlussfolgerung

Das war er. Wir haben gezeigt, wie Sie Kundenparameter über GTM auf 3 verschiedene Arten hinzufügen können. Wir hoffen, dass Sie nun einen perfekten Facebook Event Match Quality-Score erstellt haben. Durch die Anwendung der oben genannten Strategien können Sie die Effektivität Ihrer FB-Anzeigenkampagnen deutlich verbessern und in der dynamischen Welt des digitalen Marketings einen Schritt voraus sein. Möchten Sie Ihr Tracking noch weiter verfeinern? Dann sehen Sie sich die komplette Facebook Server Side Tracking-Einrichtung an, um einen guten Überblick zu erhalten.

Nur dies: Facebook möchte, dass Sie so viele Parameter wie möglich eingeben, aber oft sind diese nur zum Zeitpunkt des Kaufs verfügbar (dann werden die Daten zurückgelassen). Bei Online-Shops ist dies häufig der Fall. Sie können also jedem Event Parameter (Enhanced Conversions) hinzufügen, aber das ist nicht immer möglich. Überlegen Sie also immer selbst, wann bestimmte Daten zur Verfügung stehen werden.


Über den Autor

Ate Keurentjes

Ate Keurentjes

Spezialist für Server Side Tracking bei TAGGRS

Ate Keurentjes ist ein Spezialist für Server Side Tracking bei TAGGRS. Er hat Erfahrung mit verschiedenen Konzepten des Google Tag Managers. Keurentjes redigiert und schreibt seit 2023 über die neuesten Entwicklungen und Trends im Bereich Datenerfassung / Server Side Tracking.

Bereit für die nächste Stufe?

Starten Sie mit Server Side Tracking und erzielen Sie mehr Umsatz und Konversionen in einer Welt ohne Third-Party-Cookies.